Leistungen - Prüfstatik
Leistungen - Prüfstatik
© Knut Laubner

Prüfstatik

Die baustatische Prüfung ist ein elementarer Bestandteil der in der Bauordnung geregelten bauaufsichtlichen Verfahren. Sie sichert die Standsicherheit von Bauwerken und dient der Gefahrenabwehr für die Menschen. Durch die unabhängige Prüfung der baustatischen Unterlagen des im Projekt verantwortlichen Tragwerksplaners nach dem Vier-Augen-Prinzip wird die Einhaltung von Mindeststandards bei der Planung sichergestellt. Während der Bauausführung erfolgt die Qualitätskontrolle durch stichprobenhafte Kontrollen auf der Baustelle.

Wir verstehen uns in unserer Funktion als Prüfingenieur bzw. Prüfsachverständiger als Partner im Planungsteam. Durch eine frühzeitige Einbindung in die Planungsprozesse können grundlegende Festlegungen abgestimmt werden. Auch während der Ausführung stehen wir für Lösungsfindungen zur Verfügung.

Seit 2020 bieten wir unseren Kunden in Absprache mit der jeweiligen Baubehörde an, die statischen Unterlagen elektronisch als pdf-Dokument zu übermitteln. Die Prüfung erfolgt in unserem Hause dann digital. Wir erzielen dadurch eine Vereinfachung des Prüfprozesses und die geprüften Unterlagen können digital zur Verfügung gestellt werden. Damit sind wir schon jetzt für die Digitalisierung der Baugenehmigungsverfahren gerüstet und schonen zudem unsere Umwelt.

Projekte

Neuer Kanzlerplatz

Bauherr: AIRE Bundeskanzlerplatz Verwaltungs GmbH
Architektur: JSWD Architekten GmbH & Co. KG
Bauwerk: 3 Bürohochhäuser, Tiefgarage
Ort: Bonn
Planungs- und Bauzeit: seit 2016, Fertigstellung geplant 2022
Leistungsumfang: Prüfstatik / Baukontrollen, Bauphysik


Projektdetails

  • Prüfung des Abbruchkonzeptes für bestehendes Hochhaus (ehemaliges Bonn-Center)
  • Neubau eines Bürohochhauses über 100 m Höhe (3 Untergeschosse, Erdgeschoss, 27 Obergeschosse und Technikgeschoss) und zwei 7-geschossiger Büroneubauten mit gemeinsamer Tiefgarage
  • ca. 250.000 m³ umbauter Raum Bürogebäude
  • ca. 175.000 m³ umbauter Raum Tiefgarage
  • Ausführung als Massivbau
  • Stützen teilweise als Stahlverbundstützen

Denkmalgerechte Sanierung des historischen Schornsteins – Theaterwerkstätten Bonn

Bauherr: Theater der Bundesstadt Bonn
Architektur: Architekturbüro Saul, Bonn
Bauwerk: Mauerwerksschornstein ehem. Jutespinnerei und Weberei (erbaut 1867/1868)
Ort: Bonn-Beuel
Planungs- und Bauzeit: 2019-2021
Leistungsumfang: SiGeKo / Baustellenkontrollen, Prüfstatik / Baukontrollen

Projektdetails

  • Achteckiger ca. 50 m hoher Schornstein, seit den 1980er Jahren nicht mehr genutzt
  • Demontage / Abtragen der ersten 12 m des Schornsteines
  • Einbringen eines 40 t-Pendels
  • Aufmauerung des Schornsteines
  • Fugensanierung
  • Anbringung Seilsicherungssystem für spätere Wartungsarbeiten
I/D Cologne Schanzenstraße in Köln © I/D Cologne

I/D Cologne Schanzenstraße

Bauherr: Art-Invest OSMAB Projekt GmbH
Architektur: RKW Rhode, Kellermann, Wawrowsky
Bauwerk: Bürogebäude / Hotelgebäude / Gastronomie
Ort: Köln
Planungs- und Bauzeit: seit 2017 (Bauzeit geplant 2018-2025)
Leistungsumfang: Bauphysik, Prüfstatik für einzelne Baufelder

Projektdetails

  • Neubau von 4 Büroneubauten und einem Hotelneubau
  • EnEV-Nachweis nach DIN 18599 als Mehrzonenmodell
  • Raumakustik, Schallschutznachweis
  • Schallmessungen
  • Immissionsgutachten
  • Thermische Simulation

I/D Cologne: https://www.i-d.cologne/

Neubau Labor- / Bürogebäude Landesuntersuchungsamt

Bauherr: Landesbetrieb LBB Koblenz
Architektur: LUDES Generalplaner GmbH
Bauwerk: Bürogebäude
Ort: Koblenz
Planungs- und Bauzeit: 2018-2020
Leistungsumfang: Prüfstatik / Baukontrollen

Projektdetails

  • Massivbau, weitestgehend fugenlose Ausbildung
  • ca. 79.200 m³ umbauter Raum, Grundriss ca. 101 x 40 m
  • Dachbegrünung
Neubau Parkhaus I/D Cologne

Neubau Parkhaus I/D Cologne

Bauherr: Art-Invest OSMAB Projekt GmbH
Architektur: dip | Deutsche Industrie- u. Parkhausbau GmbH
Bauwerk: Parkhaus
Ort: Köln
Planungs- und Bauzeit: 2018-2020
Leistungsumfang: Prüfstatik / Baukontrollen

Projektdetails

  • Stahl-/Stahlverbundbau, Aussteifung des Gebäudes über Stahlverbände
  • ca. 60.000 m³ umbauter Raum
  • Treppenhäuser in Stahlbeton aus Fertigteilen
  • Decken Halbfertigteilbauweise mit Ortbeton (Filigrandecken), aufgelagert auf Stahlverbundträgern
ADIDAS-Parkhaus

ADIDAS-Parkhaus

Bauherr: ADIDAS AG
Architektur: kg5 ARCHITEKTEN
Bauwerk: Parkhaus
Ort: Herzogenaurach
Planungs- und Bauzeit: 2016-2018
Leistungsumfang: Prüfstatik / Baukontrollen

Projektdetails

  • Tragwerk als Stahlkonstruktion mit Stahlverbundträgern
  • ca. 162.000 m³ umbauter Raum
  • Decken aus Fertigelementdecken mit Ortbetonschicht​​
  • Treppenhäuser als Massivkonstruktion​​​​
  • Aufwändige Fassade